Rückblick 2014


v.l. - P.Sepp Schachinger, Margit Haider, Europ.Freiweillige, Kabarettist Klaus Eckel
v.l. - P.Sepp Schachinger, Margit Haider, Europ.Freiweillige, Kabarettist Klaus Eckel

2014-10-05 Kabarett "Weltwunder"

Bei Klaus Eckel hat man keine Zeit, sich zurückzulehnen und langsam in seine wunderliche Welt einzutauchen. Zum vierten Mal begeisterte der Kabarettist Klaus Eckel  mit seinem aktuellen Soloprogramm „Weltwundern“ das Eggenburger Publikum im K-Haus. Die verschiedensten Themen wie: Meeresspiegel steigt, Geburtenrate sinkt, Rettungsgasse stockt wurden auf lustige Humoristisch aufgearbeitet. Mit unglaublicher Bühnenpräsenz und Sicherheit plaudert und singt er sich durch den Abend und begibt sich zur Freude des Publikums auf höchst vergnügliche, gedanklich Wege. Aus Was-wäre-wenn-Geschichten destilliert er Pointen: Was wäre, wenn der Neandertaler vor der Keule das iPad erfunden hätte? Was wäre, wenn beim Pyramidenbau eine Gewerkschaft mitgesprochen hätte? Für all diese Fragen hatte Eckel weltwundernde Antworten.


2014-08-21 Dialog im Dunkeln

Die Firmlinge hatten die Möglichkeit ein paar Stunden die Welt der Blinden zu erleben. Die Gruppe wurde von Guides durch völlig abgedunkelte Räume mit verschiedenen Hindernissen begleitet.
„Unsere Aufgabe war es, Brücken zu überqueren, auf ein Ruderboot zu steigen und mit dem Blindenstock verschiedenste Hindernisse zu bewältigen. Im Hintergrund konnte man Geräusche hören, wie Vogelgezwitscher, das Rauschen von Bäumen und Wasser. Nach diesem Erlebnis kamen wir zu der Erkenntnis, dass das Leben der Blinden alles andere als leicht ist. Es war eine tolle Erfahrung, zu erleben, wie Blinde durch das Leben gehen,“ berichtete Cornelia Gundinger, die mit den Firmlingen unterwegs war und diesen Ausflug organisierte.


2014-06-18 Klimaschutz-Kabarett

In Kooperation mit der Eggenburger Stadtgemeinde fand im Rahmen der Umwelt- und Energietage ein Kabarett zu den Themen Klimaschutz, Energie und Zukunft im
K-Haus statt.
Die Kabarettisten Georg Bauernfeind und Manfred Linhart beschäftigten sich mit dem relevanten Thema Umweltschutz und was jeder einzelne dazu beitragen kann.
Das Publikum amüsierte sich und nahm den einen oder anderen Gedankenanstoß mit nach Hause.


2014-05-24 Jakobsweg 1. Etappe

Ein Teil des K-Haus Teams ging gemeinsam mit der EFDlerin Katharina Röling aus Deutschland den Weinviertler Jakobsweg. Gestartet wurde in Mikulov (Tschechien), wo der „Heilige Berg“ als Ausgangspunkt dient. Der Weg führte über Falkenstein nach Poysdorf und weiter nach Mistelbach. Es war für alle TeilnehmerInnen ein besonderes Erlebnis und eine tolle Erfahrung.


v.l. - Cornelia Gundiger, Dagmar Starek, Raffaela Loishandl
v.l. - Cornelia Gundiger, Dagmar Starek, Raffaela Loishandl

2014-04-21 Sozialprojekt Honduras

Cornelia Starek aus Eggenburg absolviert gemeinsam mit ihrer Freundin Anna ein freiwilliges soziales Jahr als Physiotherapeutin in einem Kinderdorf in Honduras.
Das Projekt „Eggenburgerin hilft Kindern in Honduras“ wurde vom K-Haus Team unter der Leitung von Cornelia Gundinger zusammen mit Jugendlichen und Firmlingen ins Leben gerufen. Mit den Jugendlichen wurden Bilder, Glasobjekte, Glücksboxen, Kerzen und Sprüchekarten gestaltet und zu Ostern zum Verkauf angeboten. Der Gesamterlös in Höhe von € 1.500,-- wurde für den Ankauf von verschiedenen Therapiematerialien und für die Ausstattung des Kinderdorfes verwendet. Die Projektinitiatorin Cornelia Gundinger und die Jugendlichen freuen sich, dass das Projekt so gut angenommen wurde und ein so beachtlicher Geldbetrag übergeben werden konnte.


Adresse

K-Haus

„Das Jugendhaus im Waldviertel“



 

Baptist Stöger Platz 2


A - 3730 Eggenburg

 

Tel.:   +43 2984/3122


Fax:   +43 2984/3122-33


Mobil:  +43 676/8266 88 405

E-Mail: jugendhaus@khaus.at


Homepage: www.khaus.at

 

Büro Öffnungszeiten:

Mo, Di: 09:00 - 12:00 Uhr

Mittwoch geschlossen

Do, Fr: 09:00 - 12:00 Uhr

 


Lage

Partner

Wir sind ein zertifizierter Mitgliedsbetrieb des Jugendtourismus Weinviertel!


... zu diözesanen Einrichtungen, Jugendhäusern und anderen Infos zu Eggenburg und Umgebung.

 


Information gemäß Artikel 13 DSGVO