Jorge Gómez Bonmati aus Spanien


Hallo,

mein Name ist Jorge Gómez Bonmati (23 Jahre) und ich war der EFDler im K-Haus von September 2015 bis Juni 2016. Ich habe das Team des K-Hauses und die Wohngemeinschaft in der Lehrlingsstiftung unterstützt.
Ich war sehr gerne in Eggenburg und habe viele Erfahrungen mitnehmen dürfen.

Danke für die Zeit und die schönen Erlebnisse.

Euer Jorge

 

2016-06-24 Abschied nehmen

Anlässlich der jährlich stattfindenen Abschlussgrillerei des K-Haus Teams wurde Jorges Geburtstag nachgefeiert. Der versprochene Ausflug in den Bärenwald nach Arbesbach musste zweimal verschoben werden und ist schlussendlich wortwörtlich ins Wasser gefallen.
Als kleine Entschädigung und als Abschiedsgeschenk bekam Jorge vom K-Haus Team Gutscheine für einen Flug von Spanien nach Österreich. Ein Fotobuch und eine Österreichfahne zur Erinnerung an seine Zeit in Eggenburg gab es als zusätzliche Draufgabe. "Ich glaube Österreich ist das schönste Land auf der Welt!", hat Jorge am Ende seines Aufenthaltes gemeint und versprochen auf jeden Fall wieder auf Besuch zu kommen.

Wir freuen uns schon und wünschen Jorge von ganzem Herzen alles Gute für seinen weiteren Lebensweg!

 

"Mentorin" Melanie Paier mit Jorge

Jorge mit seinen "Reisegutscheinen"

Das K-Haus Team sagt "Tschüss"

2016-03-18 Besuch in der Volksschule Eggenburg zum Thema "Osterbräuche aus Spanien"

„Super, Jorge hat wieder etwas zum Verkosten mit!“, mit diesen Worten wurde unser Europäischer Freiwilliger aus Spanien von der 3b der Volksschule Eggenburg freudig begrüßt. Im Zuge des Sachunterrichtes wurde Jorge von den Klassenlehrerinnen Isabella Schindler, Sigrid Braunsteiner und Eva Stingl (Klassen 2a, 2b und 3b) eingeladen, um über typische Bräuche rund um das Osterfest zu berichten. Jorge erzählte über die täglich stattfindenden Prozessionen in der Osterzeit ab dem Freitag vor Palmsonntag bis zum Karsamstag. Ebenso informierte er die Schüler und Schülerinnen, dass es bei ihm zu Hause keinen Osterhasen bzw. kein Osternest gibt. Es ist aber Tradition, dass die Kinder einen Osterstriezel namens „Mona“ vom Taufpaten geschenkt bekommen.
Besonders lustig fanden die Kinder das „spanische Eierpeckn“, welches auf der Stirn einer anderen Person stattfindet. Zur Freude der Kinder durfte diese Tradition auf Jorges Stirn ausprobiert werden.
Am Ende gab es noch einen kurzen Überblick über traditionelle Speisen zu Ostern. Jorge bot die gemeinsam mit einer K-Haus Mitarbeiterin vorbereitete Süßspeise „Torrijas“ zum Verkosten an.
Zusätzlich wurde die jungen Zuhörer und Zuhörerinnen mit kleinen Schokolade-Osterhasen überrascht.
Als besonderes Geschenk erhielt Jorge von den Kindern ein selbstgebasteltes Osternest. „Wir hoffen, du kommst nächstes Jahr wieder!“, äußersten sich alle begeistert.

Jorge und K-Haus Mitarbeiterin Kathrin Wagner mit
Lene Kristensen und Karola Kanyko (Schülerinnen der VS-Klasse 2b)

Gespannt hören die Volksschulkinder
Jorge's Erzählungen zu

2016-01-20 Spanischer Abend

Beim traditionellen EFDler-Vorstellabend im K-Haus konnten die zahlreichen Besucher Interessantes über Jorge und seiner Familie, seinem Land und seiner Sprache erfahren, sowie Einblicke in spanische Traditionen und Spezialitäten gewinnen. Nach der Präsentation studierte Jorge mit den Anwesenden einen spanischen Tanz ein, welcher bei allen mit großer Begeisterung und viel Spaß ausprobiert wurde.

Danach wurden die Besucher mit köstlichen, selbst gekochten spanischen Spezialitäten, verwöhnt. Es konnten Paella und Tortilla verkostet werden. Zum Nachtisch wurde eine spanische Weihnachtsspezialität, das Turrón, sowie ein Milchreis mit Zimt angeboten. Alle Anwesenden waren sich einig, dass Jorge öfters seine Kochkünste präsentieren kann.

Ein gelungener „Spanischer Abend“, der in guter Erinnerung bleiben wird.


Jorge kocht für seine Gäste!

Text

Die Besucher des Spanischen Vorstellabends
beim Einstudieren eines Tanzes.

Köstliche spanische Paella zum Verkosten!

2015-12-18 Besuch in der Volksschule Eggenburg zum Thema "Spanische Weihnachtsbräuche"

Isabella Schindler, Lehrerin der Volksschule in Eggenburg, lud den Europäischen Freiwilligen vom K-Haus Jorge Gomez aus Valencia in die Volksschule ein, um dort vor drei Klassen seine typischen spanischen Weihnachtsbräuche vorzustellen. Zu Beginn erzählte Jorge wie er Weihnachten feiert. Bei ihm zu Hause kommt der Weihnachtsmann und nicht das Christkind, ebenfalls ist es Tradition, dass die Kinder auch von den Heiligen Drei Königen Geschenke bekommen. Besonders witzig fanden die Kinder, dass es in Spanien einen Striezelkranz zu Weihnachten gibt, in dem Figuren versteckt sind. Wer in seinem Stück Striezel zuerst eine Bohne findet, muss den Striezelkranz für das nächste Jahr bezahlen.
Mit den Kindern wurde gemeinsam „Feliz Navidad“ gesungen und eine typisch spanische Nachspeise „Turrón“, die nur zu Weihnachten gemacht wird, verkostet. „Das Turrón schmeckt aber sehr gut“, meinte eine der Schülerinnen begeistert.

Sowohl die Kinder, als auch das Lehrpersonal waren von den spanischen Weihnachtsbräuchen sehr begeistert. „Wir wollen zu Weihnachten nach Spanien fliegen“, waren sich alle Kinder der dritten Klasse einig.



Jorge und K-Haus Mitarbeiterinnen mit Schüler/innen der Volksschule Eggenburg


Alle durften die spanische Nachspeise "Turròn" verkosten


Gemeinsames Singen von spanischen Weihnachtsliedern